Personalarbeit ohne Personal ?!

Wege in ein smartes Personalmanagement

Zur Anmeldung

Nach 70 Jahren Personalauswahl und Personalentwicklung liegt eine spannende sowie zugleich ereignisreiche Zeit und Entwicklung der Personalarbeit hinter uns. Ein Blick in die Zukunft zeigt, dass durch den Einzug der Digitalisierung in die Arbeitswelt eine dynamische und mit vielen Herausforderungen sowie Unsicherheiten verbundene Zeit bevorsteht. Das Personalmanagement ist gefordert, Antworten zu geben und Strategien für die digitale Arbeitswelt vorzubereiten. Neue technische Möglichkeiten und Künstliche Intelligenz (KI) erfordern in diesem Kontext auch einen Wandel im Personalmanagement. „Smartes“ Personal wird benötigt. Doch wie sieht dieses aus? Über welche Kompetenzen müssen Mitarbeiter*innen zukünftig verfügen und wie finden Arbeitgeber noch geeignetes Personal? Elementar ist auch die Frage nach der Bedrohung von Berufsbildern durch KI. Wie wird sich diese Entwicklung auch auf die Personalarbeit auswirken?

 

Fest steht, dass die Digitalisierung nicht nur einen technischen Fortschritt darstellt, sondern auf alle Bereiche des individuellen und gesellschaftlichen Lebens Einfluss nimmt. Ein ganzheitlicher Ansatz ist daher gefordert. Der Kongress bietet einen fundierten wissenschaftlichen Ausblick auf die im Kontext von Digitalisierung und KI aktuell relevanten Treiber und Trends in der Personalarbeit. An Beispielen wird u.a. gezeigt, was bereits möglich ist und wie die Zukunft der Personalarbeit aussehen wird und kann. Im gemeinsamen Austausch mit renommierten Wissenschaftler*innen und erfahrenen Praktiker*innen mit einem hohen Maß an Expertise präsentieren wir innovative Handlungsoptionen. Der Kongress richtet sich an Personalverantwortliche und Führungskräfte aus öffentlichen Verwaltungen/Unternehmen und der Privatwirtschaft sowie Personalleiter*innen und HR-Manager*innen.

Fragen an die Zukunft
Müssen wir künstlichen Intelligenzen Gehalt zahlen?
Fragen an die Zukunft
Wird meine Führungskraft ein Roboter?
Fragen an die Zukunft
Brauchen wir überhaupt noch Personal?
Fragen an die Zukunft
Brauchen wir eine digitale Ethik?
Fragen an die Zukunft
Wollen wir alles, was künstliche Intelligenz ermöglicht?
Fragen an die Zukunft
Lassen wir uns künftig von Robotern coachen?
Fragen an die Zukunft
Treffen Algorithmen die bessere Personalauswahl?
Fragen an die Zukunft
Wie sieht der Arbeitsplatz 4.0 aus?
Fragen an die Zukunft
Ist die Digitalisierung nur ein Trend?
Fragen an die Zukunft
Werden Maschinen alles besser können?
Zur Anmeldung

Schwerpunktthemen sind u.a.

  • KI-Diagnostik & Big Data im Personalwesen
  • Online-Assessment Center
  • Emotionserkennung & Sprachanalyse
  • KI-gestützte Personalentwicklung
  • Virtuelle Teams & digitale Führung
  • Kompetenzen der Zukunft
  • Agile Arbeitsformen, Arbeitsplatz 4.0
  • Digitale Ethik
 

Methoden

  • Podiumsdiskussionen
  • Workshops
  • Vorträge
  • Diskursiver Austausch
  • Präsentation exemplarischer Tools 

Anmeldungen & Ansprechpartnerin

Anmeldungen sind ab dem 30.01.19 hier möglich.

Ansprechpartnerin ist
Frau Andrea Kuhlmann
Tel. 0211/ 68 85 08 – 15
E-Mail: kuhlmann@dgp.de

App

Detaillierte und laufend aktuelle Kongressinformationen können der dgp-Kongress-App entnommen werden. Nach der Anmeldung über die dgp-Website erhalten Sie einen Zugang zur Kongress-App.

Referent*innen sind u.a.

Prof. Dr. Martin Kersting Psychologische Diagnostik,
Justus-Liebig-Universität Gießen

Dr. Franziska Schölmerich Forschungszentrum Digitale Transformation,
Leuphana Universität Lüneburg

Prof. Dr. Jutta Rump Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft
Ludwigshafen, Mitglied der Kommission INQA

Prof. Dr. Jens Nachtwei Hochschule für angewandtes Management,
Geschäftsführer des IQP

Prof. Dr. Uwe Kanning Wirtschaftspsychologie, Hochschule Osnabrück

Prof. Dr. Sven Laumer Schöller-Stiftungsprofessur für Wirtschaftsinformatik,
Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Christof Obermann Management-Diagnostik, Obermann Consulting GmbH

Ina Voigt Gesamtleiterin/Leitende Psychologin der dgp e.V.

Tagungsort & Teilnahmegebühren

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin


Max. Teilnehmerzahl: 150 Personen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 990 €
Frühbucherrabatt von 10% bei Anmeldungen bis zum 30. April 2019.

dgp-Mitglieder zahlen die Hälfte.
In der Teilnahmegebühr sind Getränke, Snacks und Mittagessen enthalten.

Anmeldeformular für den dgp Kongress Berlin

26./27. September 2019

Anrede*


dgp-Mitglied*


Hiermit willige ich ein, dass ich mit vollständigem Namen, Firma und Position in der Teilnehmerliste des Kongresses angegeben werde. Die Liste wird innerhalb der Kongress-App verfügbar gemacht und ist daher nur Referent*innen, Organisator*innen und Teilnehmer*innen zugänglich. Ich kann die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mein Widerruf lässt die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datennutzung unberührt. Die Daten der Kongress-App werden 6 Monate nach der Veranstaltung gelöscht.
Namentliche Erwähnung in der Kongress-App*

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.
Mit dem Absenden Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Teilnahmebedingungen mit Datenschutzhinweisen zur Kenntnis genommen haben und diese akzeptieren.
*Pflichtfeld