Direkt zum Inhalt wechseln
Seminarangebot

Fortbildungsreihe zur Qualifizierung von Führungsnachwuchskräften – 5. Modul: Gesundes Führen

Insbesondere Arbeitsausfälle und Leistungseinbußen aufgrund psychischer
Belastungen und – in der Folge – psychischer Erkrankungen
haben in den letzten Jahren massiv zugenommen. Einher geht dies
mit begünstigenden oder gar verursachenden Risikofaktoren der Arbeit
selbst. Diese liegen nicht selten in durch Führung (mit-)lenkbaren
Größen wie Zeitdruck, Arbeitsvolumen, überhöhten Ansprüchen,
Mangel an Handlungsspielräumen, unklaren Verantwortlichkeiten,
Kompetenzmängeln, sozialen Konflikten, „schiefer“ Work-Life-Balance
etc. Deshalb sollten Führungskräfte für den Umgang mit psychischen
Belastungen am Arbeitsplatz als Führungsaufgabe sensibilisiert
werden, um entsprechende „Antennen“ im Führungshandeln
auszufahren und fürsorglich zu agieren. Es soll dabei auch um den
Faktor Selbstfürsorge gehen. Häufig sind es gerade die Führungskräfte,
auf denen ein besonderer Druck lastet, den es zu reflektieren
gilt, um Maßnahmen zum Schutz der eigenen Gesundheit abzuleiten.

Zielgruppe

Führungsnachwuchskräfte

Anzahl der Teilnehmer

mind. 6 – max. 16 Personen

Dauer

je Modul 2 Tage

Kompetenzen

Diversity-Kompetenz, Ethische Kompetenz, Fachkompetenz, Führungskompetenz, Innovationskompetenz, Selbstentwicklungskompetenz, Selbstkompetenz, Soziale Kompetenz, Strategische Kompetenz

Schwerpunkte

    • Modul 5 – Teilmodul der Fortbildungsreihe zur Qualifizierung von Führungsnachwuchskräften

    • Definition und Abgrenzung zentraler Gesundheits-/ Krankheitsbegriffe
    • Die Bedeutung von Stress im Entstehungsgefüge psychischer Erkrankungen
    • Risikofaktoren für psychische Erkrankungen im Arbeitskontext
    • Präventives Gesundheitsmanagement als Führungsaufgabe
    • Anzeichen häufiger psychischer Erkrankungen im Arbeitskontext
    • Eingriffsmöglichkeiten und Rolle der Führungskraft
    • Analyse des persönlichen Stresserlebens/der persönlichen „Gefährdungsfaktoren“
    • Selbstregulative Methoden im Umgang mit Stress
    • Resilienz als „psychisches Immunsystem“

Fakultativ können ergänzend zu diesen fünf Basismodulen je nach

Bedarf der Teilnehmer*innen speziell zugeschnittene 1-tägige Module

angeboten werden, Themen könnten z.B. sein:

  • Führungsethik
  • Effektives Veränderungsmanagement
  • Zielvereinbarungsgespräche
  • Das jährliche Mitarbeitergespräch
  • Beurteilung von Mitarbeiter*innen
  • Das strukturierte Einstellungsgespräch als Instrument der Personalauswahl
  • Mitarbeiterpotenziale erkennen und entwickeln
  • Rhetorik und Präsentation
  • Zeit- und Selbstmanagement

 

Die Deutsche Gesellschaft für Personalwesen e.V. (dgp) bietet ein breites Repertoire an Inhouse-Seminaren im Kontext von Personalarbeit, um unterschiedlichste Ausgangslagen von Organisationen zu berücksichtigen und lösungsorientiert zu bedienen. Alle Angebote sind zeitlich flexibel und werden individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kund*innen zugeschnitten. Erstklassig qualifizierte Trainer*innen vermitteln wissenschaftlich fundierte und hoch praxisbezogene Inhalte. Unsere Seminarthemen können auch (fast) alle online durchgeführt werden.

Zum gesamten Themenkatalog

Kontakt

Ob Sie eine konkrete Anfrage für ein Thema haben oder sich unverbindlich über unser Schulungsangebot beraten lassen wollen, wir sind für Sie da und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

"*" indicates required fields

Wählen Sie bitte die dgp-Geschäftsstelle aus, an welche Sie Ihre Anfrage schicken möchten!

Einwilligung*

*Pflichtfeld

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.