Direkt zum Inhalt wechseln
Seminarangebot

Berufungsverfahren

Die Professor*innen sind in besonderer Weise profilprägend für Ihre Hochschule. Hochschulen müssen somit ein hohes strategisches Interesse daran haben, in einem immer enger werdenden Bewerber*innenmarkt die „Richtigen“ zu finden, d.h. diejenigen zu gewinnen, die in besondere Weise geeignet sind, an den Zielen der Hochschule mitzuwirken. In Berufungsverfahren geht es darum, „Passgenauigkeit“ herzustellen zwischen den Anforderungen, die die Hochschule und die Aufgaben des jeweiligen Lehrstuhls stellen und den besonderen Fähigkeiten und Kenntnissen künftiger Professor*innen.

Den Ablauf dieser Verfahren optimal auf die angestrebte strategische Entwicklung und an aktuellen wissenschaftlichen und handwerklichen Standards der Personalauswahl auszurichten, ist Ziel dieses Workshops. Neben der notwendigen Definition von fachlichen und außerfachlichen Schlüsselkompetenzen, denen eine übergeordnete Bedeutung für die Bewältigung jetziger und künftiger Anforderungen zugesprochen wird, werden handlungsrelevante Empfehlungen für die Diagnoseinstrumente und die Dynamik von Entscheidungsprozessen im Berufungsverfahren ebenso erarbeitet wie Aspekte des Bewerbermarketings.

In dieser 2-tägigen Veranstaltung reflektieren die teilnehmenden (zukünftigen) Mitglieder von Berufungskommissionen ihre Rolle in der Kommission sowie die Prozessschritte des Verfahrens. Sie setzen sich mit den wesentlichen Schritten der Eignungsfeststellung im Berufungsverfahren auseinander sowie mit den Stufen bis zur Auswahlentscheidung auf dem Hintergrund von Hochschulgesetz und Berufungsordnung. (Es empfiehlt sich die Ergänzung durch einen eintägigen Workshop zur Interviewgestaltung im Berufungsverfahren.)

Zielgruppe

Mitglieder von Berufungskommissionen

Anzahl der Teilnehmer

mind. 6 – max. 16 Personen

Dauer

2 Tage

Kompetenzen

Diversity-Kompetenz, Ethische Kompetenz, Fachkompetenz, Führungskompetenz, Innovationskompetenz, Selbstentwicklungskompetenz, Selbstkompetenz, Soziale Kompetenz, Strategische Kompetenz

Schwerpunkte

  • Strategische Bedeutung von Berufungsverfahren
  • Rechtliche Aspekte
  • Eignungsdiagnostische Grundlagen
  • Stellenwert des Anforderungsprofils
  • Konstruktion des Berufungsverfahrens
  • Reduktion von Mess- bzw. Bewertungsfehlern
  • Entscheidungsfindungsprozess in der Berufungskommission
  • Qualitätsstandards

Die Deutsche Gesellschaft für Personalwesen e.V. (dgp) bietet ein breites Repertoire an Inhouse-Seminaren im Kontext von Personalarbeit, um unterschiedlichste Ausgangslagen von Organisationen zu berücksichtigen und lösungsorientiert zu bedienen. Alle Angebote sind zeitlich flexibel und werden individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kund*innen zugeschnitten. Erstklassig qualifizierte Trainer*innen vermitteln wissenschaftlich fundierte und hoch praxisbezogene Inhalte. Unsere Seminarthemen können auch (fast) alle online durchgeführt werden.

Zum gesamten Themenkatalog

Kontakt

Ob Sie eine konkrete Anfrage für ein Thema haben oder sich unverbindlich über unser Schulungsangebot beraten lassen wollen, wir sind für Sie da und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

"*" indicates required fields

Wählen Sie bitte die dgp-Geschäftsstelle aus, an welche Sie Ihre Anfrage schicken möchten!

Einwilligung*

*Pflichtfeld

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.