Direkt zum Inhalt wechseln
Seminarangebot

Wie kommt der Teamgeist in den virtuellen Raum?

Effizienzziele und Kostensenkung gepaart mit technologischen Möglichkeiten machen die virtuelle Zusammenarbeit per moderner Kommunikationsmedien zwischen Mitarbeiter*innen an verschiedenen Arbeitsplatzstandorten zu einer attraktiven und zudem zeitgemäß erscheinenden Arbeitsform für viele Unternehmen.

Wirksame Kommunikation funktioniert aber nur über soziale Beziehung und dieses psychologische Prinzip gilt auch im virtuellen Gruppenraum. Erst eine gemeinsame Entwicklungsgeschichte, in der Rollen eingenommen, Konflikte bewältigt, Normen etabliert
und Vertrauensverhältnisse aufgebaut werden, lässt aus einer Gruppe von Personen ein produktives, robustes Team werden. Wie aber findet man im virtuellen Raum (nah genug) zueinander, um gut zusammenzuarbeiten?

Ansatzpunkt dieser Fortbildung soll die Frage sein, welche zwischenmenschlichen Aspekte der „Nähe“ für die Zusammenarbeit mehrerer Personen grundsätzlich erfolgsentscheidend sind und
ob und wie diese in digital vermittelte Formen der Zusammenarbeit eingebunden werden können. Grenzen und Vorteile werden hierbei herausgearbeitet und in Hinblick auf die Arbeitsrealität der Teilnehmer*innen diskutiert. Je nach Vorerfahrungen und praktischen Bedarfen kann auch an konkreten Konzepten für die Einführung oder Optimierung virtueller Zusammenarbeitsformen gearbeitet werden.

Zielgruppe

Teams, die virtuell bereits oder perspektivisch zusammenarbeiten werden

Anzahl der Teilnehmer

mind. 6 – max. 16 Personen

Dauer

1 – 2 Tage

Kompetenzen

Diversity-Kompetenz, Ethische Kompetenz, Fachkompetenz, Führungskompetenz, Innovationskompetenz, Selbstentwicklungskompetenz, Selbstkompetenz, Soziale Kompetenz, Strategische Kompetenz

Schwerpunkte

  • Kommunikationsbasics für erfolgreiche Zusammenarbeit – Warum die Beziehungsebene stimmen muss
  • Beziehungsqualität: Wieviel Team muss aus einer Gruppe werden, um virtuell zu bestehen?
  • Merkmale virtueller Zusammenarbeit und Unterschiede zur analogen Zusammenarbeit
  • Teambildung und -steuerung virtuell – Eine ganz neue Führungsanforderung?
  • Besondere Bedeutung von Diversitätskompetenz in der virtuellen Zusammenarbeit
  • Ansatzpunkte für die Einführung und den Erhalt erfolgreicher Zusammenarbeit auf virtueller Distanz

Die Deutsche Gesellschaft für Personalwesen e.V. (dgp) bietet ein breites Repertoire an Inhouse-Seminaren im Kontext von Personalarbeit, um unterschiedlichste Ausgangslagen von Organisationen zu berücksichtigen und lösungsorientiert zu bedienen. Alle Angebote sind zeitlich flexibel und werden individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kund*innen zugeschnitten. Erstklassig qualifizierte Trainer*innen vermitteln wissenschaftlich fundierte und hoch praxisbezogene Inhalte. Unsere Seminarthemen können auch (fast) alle online durchgeführt werden.

Zum gesamten Themenkatalog

Kontakt

Ob Sie eine konkrete Anfrage für ein Thema haben oder sich unverbindlich über unser Schulungsangebot beraten lassen wollen, wir sind für Sie da und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

"*" indicates required fields

Wählen Sie bitte die dgp-Geschäftsstelle aus, an welche Sie Ihre Anfrage schicken möchten!

Einwilligung*

*Pflichtfeld

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.