ITKFragebogen zur Erfassung von IT-Kompetenz

Computer sind aus dem Alltag vieler Berufe nicht mehr wegzudenken. Egal, ob es um das Verfassen von Texten, das Erstellen einer Power-Point-Präsentation oder um eine Internet-Recherche geht: Ein kompetenter Umgang mit Computern ist eine Grund-Voraussetzung für den Erfolg bei vielen Aufgaben des Arbeitslebens. Fehlende IT-Fertigkeiten führen daher oft zu Frusterlebnissen und wirken wie Sand im Getriebe eines Arbeitstages. Der Test zur Erfassung der IT-Kompetenz (ITK) ermöglicht eine effiziente Messung des Selbstvertrauens, der Erfahrung und der Offenheit für den Umgang mit IT-Medien und unterstützt Sie somit bei der Auswahl technisch ausreichend versierter Mitarbeiter*innen.

 

  • Zielgruppe

    Jugendliche und Erwachsene

  • Dauer

    ca. 5 Minuten

  • Objektivität

    Standardisierte Testinstruktionen (Durchführungsobjektivität).
    Computergestützte und automatisierte Auswertung (Auswertungsobjektivität).
    Empfehlung für jeden Bewerber nach zuvor festgelegten Normwerten (Interpretationsobjektivität)

  • Reliabilität

    anwendungsbezogene Tätigkeiten: α = .81
    administrative Tätigkeiten: α = .91

  • Validität

    Faktorielle Validität per CFA bestätigt
    konvergente Validität zur Skala zur Erfassung von Technikbereitschaft: : r = .51 bis r = .71;
    Zusammenhang zwischen ITA und privater Computer-Nutzung: r = .20;
    Zusammenhang zwischen ITA und EDV-Wissen: r = .44;

  • Normen

    369 Jugendliche und Erwachsene im Alter von 16 bis 50 Jahren
    Letzte Aktualisierung der Norm: Juli 2014